Ferienprogramme 2021 | Thüringen und Bayern | Gesamtübersicht

Herbstferienprogramm 2021 für Einzelbesucher

 

Di, 26.10.2021, 13 bis 16 Uhr

Workshop: Herbstdekorationen

Kostenbeitrag: 3 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

Mi, 27.10.2021, 13 bis 16 Uhr

Workshop: Herbstdekorationen

Kostenbeitrag: 3 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

Do, 28.10.2021, 13 bis 16 Uhr

Workshop: Spardosen aus Papier

Kostenbeitrag: 2 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

Di, 02.11.2021, 13 bis 16 Uhr

Workshop: Herbstdekorationen

Kostenbeitrag: 3 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

Mi, 03.11.2021

Workshop: Herbstdekorationen

Kostenbeitrag: 3 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

Do, 04.11.2021, 13 bis 16 Uhr

Workshop: Laternen

Kostenbeitrag: 2 Euro zzgl. Eintrittsgebühr

 

In der Herbstwerkstatt heißt das Spielzeugmuseum alle Kreativen herzlich willkommen. Passend zur Jahreszeit können herbstliche Dekorationen aus Papiermaché wie Kürbisse und Zauberer gestaltet und bemalt werden. Der Workshop „Herbstdekorationen“ findet in den beiden Herbstferienwochen jeweils Dienstag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr statt.

 

Am Donnerstagnachmittag, den 28.10.2021, können Spardosen aus Papier gebastelt werden. Unter der fachkundigen Anleitung der Spielzeuggestalterin Frau Lydia Stoppera kann nach Belieben geschnitten, gefaltet, geklebt und bemalt werden.

 

Noch rechtzeitig zum Martinsumzug hat Lydia Stoppera ganz besondere Laternen-modelle entworfen. Im Workshop am Donnerstag, den 04.11.2021, können kleine und große Besucher sich eine Laterne individuell gestalten. Lassen Sie aus Papier-Rohlingen dekorative Einzelstücke entstehen!

 

Für die Teilnahme an den Workshops sind keine Anmeldungen erforderlich.

Der Kostenbeitrag pro Teilnehmer beträgt 2-3 €, zuzüglich der Eintrittsgebühren.

Familien können unsere günstige Familienkarte nutzen. Für nur 12 Euro können zwei Erwachsene mit bis zu 5 Kindern das Museum besichtigen und entdecken.

 

Es gilt die 3G-Regel – geimpft, genesen, getestet. Kinder ab 12 Jahren benötigen einen Antigenschnelltest, insofern sie nicht geimpft oder genesen sind. Das Deutsche Spielzeugmuseum akzeptiert dabei Schnelltests, die nicht älter als 24 Stunden und PCR-Tests, die nicht älter als 48 Stunden sein dürfen. Selbsttests unter Aufsicht sind vor dem Museumseingang möglich. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, ihre Test-Kits im Nachgang eigenständig gesondert zu entsorgen.

 

 

|    LINKS

|    ANFAHRT . KONTAKT

|    MEDIEN

|    SERVICE

|    START

|    IMPRESSUM

|    DATENSCHUTZ